Allgemeines

 

Elternabende
finden mindestens zweimal im Jahr statt. Mindestens eine Woche vorher erhalten Sie dazu eine Einladung von den Lehrkräften und den Elternvertretern. Sollten Sie zum Elternabend nicht persönlich erscheinen können, informieren Sie sich auf jeden Fall bei Ihren Elternvertretern oder anderen Eltern über die Themen des Abends, denn nur so können Sie Ihr Kind wirkungsvoll unterstützen und der Klassenlehrerin/dem Klassenlehrer die Arbeit erleichtern.

Elternvertreter
Spätestens vier Wochen nach Beginn eines neuen Schuljahres wählen die Eltern in jeder Klasse zwei Elternvertreter sowie zwei Ersatzvertreter. Wie dieses Amt ausgefüllt wird, entscheiden die Elternvertreter selbst, in Absprache mit dem Klassenlehrer / der Klassenlehrerin. Dabei steht Ihnen der Elternrat mit Rat und Tat zur Seite. Darüber hinaus können Elternvertreter über ihr Kind die Protokolle der Elternratssitzungen erhalten und sind so über die Belange der Schule und die Arbeit des Elternrates informiert.

Jeweils vor Einberufung der Zeugniskonferenz treffen sich die Elternvertreter und die Klassenlehrerin / der Klassenlehrer, um allgemeine Fragen der Zeugniserteilung und die Entwicklung des Leistungsstandes der Klasse zu besprechen (Anhörung). Eine weitere Aufgabe der Elternvertreter (bei deren Verhinderung der Ersatzpersonen) ist die Wahl der Mitglieder des Elternrates in der Elternvollversammlung, die ca. 5 Wochen nach Schuljahresbeginn stattfindet.

Eltern-Kind-Sprechtage
sind eine gute Gelegenheit um über die Lernentwicklung der Kinder zu sprechen und neue Lernvereinbarungen (Ziele für das Kind) abzuschließen. Bei Bedarf kann man die Lehrer/innen des Kindes auch einmal unter „vier Augen“ sprechen und kennenlernen (an diesen Tagen findet kein Unterricht statt). Sie erhalten dabei Gelegenheit mit allen in der Klasse Ihres Kindes unterrichtenden Lehrern/innen, zu sprechen. Für die von Ihnen gewünschten Gespräche werden feste Termine vergeben.

Elternrat
Alle Eltern – nicht nur Elternvertreter – können stimmberechtigtes Mitglied oder Ersatzmitglied des Elternrates werden. Dieses Gremium, das an unserer Schule bisher 11 Mitglieder (incl. zweier Ersatzmitglieder) hat, vertritt die Elterninteressen bei seinen Stellungnahmen zu aktuellen Schulfragen innerhalb der Schule und nach außen (z.B. Kreiselternrat). An den Sitzungen, die ca. alle sechs Wochen stattfinden und an denen regelmäßig auch die Schulleitung teilnimmt, können auch die Elternvertreter teilnehmen. Die vielfältigen Aufgaben des Elternrates sollen dazu beitragen, Schule lebendig und transparenter zu gestalten sowie zu informieren und mitzuwirken.
Tragen Sie ihre Fragen, Wünsche, Anregungen oder Probleme an Ihre Elternvertreter oder an die Mitglieder des Elternrates heran. Dazu haben Sie auch zu Beginn jeder Sitzung in der „Elternsprechstunde“ Gelegenheit.
Oder noch besser:
Werden Sie Mitglied oder erst einmal für ein Jahr Ersatzmitglied und gestalten Sie mit!

Schulkonferenz
Jeweils eine gleiche Anzahl gewählte Vertreter der Lehrerkonferenz und des Elternrates sind neben der Schulleitung und Vertretern des nichtpädagogischen Personals (z.B. Hausmeister oder Sekretärin) die Mitglieder dieses Gremiums, das über grundsätzlich wichtige Angelegenheiten unserer Schule berät und beschließt. Die Schulkonferenz ist das höchste beschlussfassende Gremium einer Schule.

Schulverein der Schule Ohrnsweg e.V.
Unser Schulverein, ohne den so manche Anschaffung (wie Spielgeräte, PC-Zubehör, Instrumente usw.) für die Schule nicht möglich wäre, unterstützt u. a. auch die Klassenfahrten mit einem Zuschuss oder finanziert die kulturelle Veranstaltungen in der Schule. Eine Mitgliedschaft kommt also auch Ihrem Kind zu Gute und kostet 6€ im Jahr.