Aug 252010
 

Auch in diesem Jahr 2010 wurde mit Fanfaren- und Trommelklang das Stadtteilfest in Sandbek mit einem Umzug vom Baui zur Schule Ohrnsweg eröffnet. Alle in Sandbek aktiven Institutionen hatten wieder auf dem großzügigem Schulgelände vielfältige Attraktionen für Kleine und Große aufgebaut. Neben bekannten Aktivitäten wie z.B. Hindernisparcours mit Laufrädern und Mooncars, Ballwand, Sumoringer und Quatrojumper sowie der beliebten Besichtigung eines Feuerwehrautos aus nächster Nähe gab es auch neues zu entdecken.

Kletterwand

Wie im „Wilden Westen“ konnte man auf einem Stier sein reiterisches Talent unter Beweis stellen oder eine Kletterwand aus Seilen, die man sich selbst erst einmal knüpfen musste, in endlose luftige Höhen erklimmen. Der lebensgroße Fußballkicker war ebenso gefragt wie die vielen Bastel- und Geschicklichkeitsspiele an den verschiedenen Ständen. Neugierig wurden von den Kindern Experimente mit Wasser und Luft durchgeführt und der Ehrgeiz auch bei den Erwachsenen geweckt, die Schule anhand von kniffligen Detailfotos zu entdecken.
All die verlockenden Angebote machten natürlich auch hungrig und durstig. Neben Kuchen, Waffeln, Zuckerwatte und Popcorn wurden in kurzer Zeit allein 300 Bratwürste verkauft. Für ausreichend Getränke war selbstverständlich auch gesorgt.

Infostand

An einem Informationsstand der Schulverbesserer konnten Interessierte ihre Fragen zur Primarschule stellen und bekamen auch wertvolle Tipps, wie die Wahlunterlagen richtig ausgefüllt werden müssen. Der Elternrat der Schule Ohrnsweg erklärte gern die Vorteile des individuellen Lernens, mit dem in der Starterschule schon länger gute Erfahrungen gemacht werden.
Mit einem bunten Programm auf dem Pausenhof endete schließlich das sehr gut besuchte Fest und alle freuen sich schon auf das nächste Jahr.

nach obennach oben