Glossar

 

Noch Fragen?Viele Begriffe innerhalb der Grundschule Ohrnsweg werden nahezu selbstverständlich benutzt, sind aber für den Aussenstehenden erklährungsbedürftig. Hier wird versucht diese Begriffe in „Normalsprache“ umzusetzen, also kurz zu erklähren.

ASD
Allgemeiner Sozialer Dienst

CFT
Conformal Field Theory (Grundintelligenztest)

CPM
???

DAB
Denken Austauschen Besprechen: In einer Gruppe denkt jedes Kind zuerst allein nach, dann werden Ideen, Lösungen ausgetauscht (alle!), schließlich wird besprochen, was das Richtige ist. Das Ergebnis wird der Klasse präsentiert!

FLY
Das Family Literacy Projekt ist ein Angebot an die Eltern der Vorschulkinder, sowie der Erst- und Zweitklässler. Hierbei können die Eltern in 1 oder 2wöchigem Turnus sich am Unterricht beteiligen. Es werden gemeinsam Bilderbücher angeschaut, dazu kann dann gemalt, gebastelt und gespielt werden. Ziel ist es, die Familien in die Sprachförderung der Kinder einzubeziehen. Außerdem werden auch gemeinsame kleine Ausflüge gemacht, über die dann im Anschluss wieder etwas gestaltet wird.

HaReT, Haret
Hamburger Rechentest

HSP
Hamburger Rechtschreibtest

Interview
Ein Kind befragt ein anderes und muss zu bestimmten Fragen dann der Klasse die Ideen, Erlebnisse des interviewten Kindes vorstellen.

KEKS
Kompetenzerfassung in Kindergarten und Schule

Kontrolle im Tandem
Eine Art Partnerkontrolle von Ergebnissen, die auf bis zu 4 Kinder ausgedehnt werden kann.

KomDiff
der Nachfolgeversuch zu alles»könner

LEG
Lernentwicklungsgespräch

LSE
???

LI
Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung

Nummerierte Köpfe
In einer Gruppenarbeit bekommt jedes Kind eine klar definierte Aufgabe: Material-Wächter, Zeitwächter, Präsentator, Leser, Schreiber und muss trotzdem zeitgleich am Gruppenauftrag arbeiten. Das Gesamtergebnis wird der Klasse präsentiert.

Platzdeckchen
Für 3 bis 6 Kinder: auf einem vorbereiteten Blatt tragen alle Kinder in ein bestimmtes Feld schriftlich ihre Ideen ein. Nach festgelegter Zeit wird das Blatt „gedreht“ und jeder kann nach und nach die Gedanken der anderen lesen und evtl. ergänzen. Zum Schluss wird darüber diskutiert und sich geeinigt. Das Ergebnis kommt in ein Extra-Feld in der Mitte des Blattes und wird der Klasse präsentiert.

Puzzle
Die Kinder arbeiten in einer Stammgruppe. Aus jeder Stammgruppe kommt ein Kind zu einer neuen Gruppe zu einem speziellen Thema zusammen und erhält dort alle wichtigen Informationen. Danach geht es in die Stammgruppe zurück – hier treffen dann die Kinder wieder zusammen die voher in verschiedenen Info-Gruppen waren und tragen alles zusammen: jeder berichtet dem anderen, jeder ist wichtig. Mit der Gesamtinformation wird eine Aufgabe bearbeitet.

ReBBZ
Regionales Bildungs-und Beratungszentrum

Schüler, SuS
Begriffe „Schüler“, „SuS“, „Lehrer“ und „Sonderpädagoge“ sind geschlechtsneutral zu betrachten und beziehen sowohl „Schülerinnen“ und „Schüler“ als auch „Lehrerinnen“ und „Lehrer“ sowie „Sonderpädagoginnen“ und „Sonderpädadagogen“ ein.

SiC
siehe Schulinternes Curriculum

nach obennach oben