Ausblick

 

Wie eingangs erwähnt, ist das Förderkonzept nicht als starr zu verstehen. Die Veränderungen, die sich weiterhin durch die Inklusion und den Ganztagsbetrieb ergeben, werden die Förderarbeit noch weiter verändern. Darüber hinaus werden Erkenntnisse, die sich aus regelhaften Evaluationsprozessen des Förderkonzepts ergeben, zu Veränderungen führen können. Ein deutlicher Schwerpunkt wird weiterhin sein, Unterricht individuell und kompetenzorientiert zu entwickeln, sowie Ressourcen so zu bündeln und Maßnahmen so zu verzahnen, dass für jeden Schüler eine optimale Lernentwicklung möglich ist.

nach obennach oben