2.4.5.4 Förderung besonderer Begabungen

 

Die Grundschule Ohrnsweg ist bestrebt, auch besondere Begabungen im Unterricht zu unterstützen und weiter auszubauen.

Hierfür gibt es schulinterne Beispiele:

  • Einmal jährlich nehmen Schüler im Fach Mathematik an der Mathe-Olympiade auf Schulebene und gegebenenfalls darüber hinaus auf Landesebene teil.
  • Sowohl für die Jahrgangsstufen 1/2 als auch 3/4 gibt es aus dem Fachbereich Mathematik die „Aufgabe des Monats“ als Aufgaben mit besonderen Herausforderungen. Diese können freiwillig bearbeitet und eingereicht werden. Jeder teilnehmende Schüler bekommt hierzu eine Rückmeldung
  • Weiterhin verfügt die Schule über eine naturwissenschaftliche Lernwerkstatt, in der Möglichkeiten für das aktiv-entdeckende und forschende Lernen angeboten werden, den „WeltRaum“.
  • Angebote in den Kursen im Ganztagsunterricht (z. B Forschendes Lernen oder Schülerzeitung, usw.)
  • Es finden 2 x jährlich Präsentationen und Würdigungen durch Fachschaften oder die Schulleitung mit Publikum in der Aula statt. Schüler, die Besonderes geleistet haben (z.B. Mathematikolympiade, Klassenbeste beim Antolinprogramm, besondere sportliche Erfolge usw.) werden hier hervorgehoben.
  • Mehrmals im Jahr stattfindende Projekttage (z.B. Mathetag oder Literaturtag) fördern durch jahrgangsübergreifendes Lernen an Projekten das vertiefende Denken der Kinder.

Auch in Zusammenarbeit mit externen Partnern werden besondere Begabungen gefördert:

  • Der Hamburger Sportbund bietet in der Sporthalle der Grundschule Ohrnsweg eine Talentsportgruppe an. Nach einer Sichtung in Klasse 2 werden besonders sportbegabte Schüler in Jahrgang 3 und 4 einmal wöchentlich in zusätzlichen Sportstunden gefördert.
  • Schüler der Grundschule Ohrnsweg besuchen an einer benachbarten weiterführenden Schule einen Mathematikzirkel. Die Teilnehmer hierfür werden von den Mathematiklehrern vorgeschlagen.
  • Kindern mit besonderen Begabungen im Bereich Mathematik wird empfohlen, an den Angeboten der Universität Hamburg im Bereich „mathe-uni“ teilzunehmen.
  • Sprachinteressierte und –begabte Schüler der vierten Klassenstufe nehmen an einem benachbarten Gymnasium an einem Französischsprachkurs teil.