2.4.5.3 Lernförderung nach §45 und BuT

 

Die Bereiche Lernförderung nach §45 des Hamburger Schulgesetzes („Fördern statt wiederholen“) und die Lernförderung nach dem Bildungs- und Teilhabepaket (BuT) sind an der Grundschule Ohrnsweg strukturell zusammengefasst.
Die Förderkonferenz beschließt zwei Mal jährlich die Teilnahme an der Lernförderung. An dieser Stelle greift erneut das Prinzip der ergänzenden Förderung für Schülerinnen und Schüler, die von den Leistungsanforderungen abweichen. Diese in vielen Fällen zusätzliche Fördermaßnahme wird bei Bedarf zeitnah zur Verfügung gestellt und auf den Unterricht und weitere Fördermaßnahmen abgestimmt. Die Förderbereiche werden von allen Beteiligten schriftlich festgehalten. Auf der Förderkonferenz (s.o.) wird auch der Erfolg der Lernförderung im vergangenen Halbjahr evaluiert und dokumentiert.
Die Lernförderung wird mehrheitlich durch Pädagogen der Schule und durch Honorarkräfte durchgeführt. Inhaltlich bilden die Kernfächer Deutsch und Mathematik und der Bereich der Basiskompetenzen den Schwerpunkt der Lernförderung. Die Lernförderung ist integrativer Bestandteil des Förderbandes und der Lernzeit. Weiterhin wird in den Jahrgangsstufen 3 und 4 eine Lernförderung im Schwimmen angeboten und durch das Personal von „Bäderland“ durchgeführt.