2.7 Standortspezifisches Kinderschutzkonzept

 

Dieses Kinderschutzkonzept dient dazu, das Kindeswohl unserer Schüler zu gewährleisten, also körperliche und seelische Übergriffe auf Kinder unserer Schule zu vermeiden bzw. zu unterbinden.
Diese sind im Besonderen

  • sexuelle Übergriffe
  • körperliche Gewalt
  • seelische Gewalt (Bedrohungen etc.)

Dabei basiert dieses Konzept auf dem Kinderschutzordner, der von der Behörde für Schule und Berufsbildung im Mai 2017 herausgegeben wurde. Dieser Kinderschutzordner steht in gedruckter Form bei der Schulleitung als auch in digitaler Form auf dem Schulserver zur Einsicht bereit.
Das vorliegende spezifizierte Konzept dient der Schule Ohrnsweg als Konkretisierung zum Kinderschutz im inklusiven und gebundenen Ganztag.

Das Konzept unterteilt sich in die Bereiche

  • Allgemeine Potenzial- und Risikoanalyse
  • Kinderschutz (bezogen auf das außerschulische Umfeld)
  • Schutzkonzept (bezogen auf das innerschulische Umfeld)
  • Schulinterner Leitfaden in einem Verdachtsfall von Kindeswohlgefährdung