2.5.7 Effekt, Streitschlichter und Soziales Kompetenztraining

 

Um den unterschiedlichen Bedürfnissen und Voraussetzungen der Schüler gerecht zu werden, wird in der VSK sowie den Jahrgangsstufen 1 und 2 ab dem Schuljahr 2019/2020 das Trainingsprogramm „Effekt“ durchgeführt. In den Jahrgangsstufen 3 und 4 werden ab dem Schuljahr 2018/2019 das „Streitschlichter“-Programm und das „Soziale Kompetenztraining“ angeboten.
Die Konferenzbeschlüsse hierzu stehen noch aus.

2.5.7.a Konzept Effekt
EFFEKT steht für „Entwicklungsförderung in Familien: Eltern- und Kinder-Training“. In diesem Gewaltpräventionsprogramm lernen die Vorschüler, sowie die Erst- und Zweitklässler sich in andere Kinder hineinzuversetzen, besser mit ihren negativen Gefühlen umzugehen und vor allem Handlungsalternativen für ihre Probleme und Konflikte mit anderen Schülern zu finden.
Das Programm arbeitet mit einem Leitfaden und vorgegebenen Materialien. Der abwechslungsreiche Kurs ist kindgerecht und anschaulich. Er legt zudem auch gute Grundlagen für das „Streitschlichter“-Programm ab Klasse 3.

2.5.7.b Konzept Streitschlichter
Bei den „Streitschlichtern“ werden die Schüler zu Mediatoren ausgebildet. Die Mediatoren sind unparteiisch und vermitteln bei Konflikten. In einem Wahlpflichtkurs lernen ausgewählte Schüler einen vorgegebenen Gesprächsleitfaden. Dieser hilft streitenden Mitschülern, sich über ihre Gefühle und ihre Interessen klar zu werden. Anschließend versuchen die Streitschlichter den Konfliktparteien zu helfen, eine Lösung für ihren Streit zu finden, mit der die Betroffenen zufrieden sind. So kann bestenfalls auch zukünftiger Streit vermieden werden.
Streitschlichter dienen oft besonders jüngeren Mitschülern als Vorbild, denn sie kümmern sich um deren Belange und zeigen, wie man auf geeignete Weise mit einem Streit umgeht und ihn löst. Die Schüler können in den Pausen zu den Streitschlichtern gehen oder einen Termin mit ihnen vereinbaren. Im Streitschlichterraum wird der Konflikt gemeinsam besprochen.

EFFEKT und Streitschlichter